Zahlreiche Studien zeigen, dass Bauherrschaften, die sich für Bauberatung und baubegleitende Qualitätsüberwachung (Baubegleitung) entscheiden, höhere bautechnische Qualität erreichen können. Aber, was noch viel wichtiger ist, sparen Bauherrschaften bis zu 100.000 Euro und mehr durch das Vermeiden von Baumängeln.

Wenn Sie in Hannover, Hildesheim oder Umgebung ein Bauprojekt starten möchten, bieten wir Ihnen genau diese Leistungen zu einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis.

Die Menschen haben längst erkannt, dass Bauen mit vielen Problemen verbunden sein kann. Verschiedene Verbände und Institutionen starten immer wieder Studien, aus denen hervorgeht, wie erheblich und nahezu allgegenwärtig Baumängel auf deutschen Baustellen sind. Jeder kennt die Katastrophe am Flughafen Berlin BER Schönefeld oder dem „Schürmann-Bau“ aus dem Jahr 1993.

Beinahe die Hälfte (rund 40 %) aller Baustellen ist mit Mängeln zwischen 15.000 und 105.000 Euro behaftet. So ist die mängelfreie Baustelle die absolute Ausnahmesituation und liegt selbst bei erfahrenen Sachverständigen im Jahresmittel im einstelligen Bereich.

Bei etwa 25 Prozent aller Neubauprojekte reichen die dadurch verursachten Schäden bis an 30.000 Euro heran. Dazu kommt, dass Baufirmen nicht selten in Insolvenz gehen. Gerade, wenn bei einem Neubau massiv gepfuscht wurde, kann das ganz schnell gehen. Die baubegleitende Qualitätssicherung beginnt schon mit der Prüfung der Vertrags- und Planungsunterlagen,- im besten Fall sogar vor der Vertragsunterzeichnung.

Das wiederum bedeutet, der Bauherr muss rundherum abgesichert sein. Dass das möglich ist, wissen leider die wenigsten. Kompetente Hilfe wie Bauberatung, Bauüberwachung oder Bauberatung wird nicht selten aus der Finanzierung herausgespart. Das ist genau der fatale Fehler. Nur um wenige tausend Euro zu sparen, müssen viele Bauherren später noch viel tiefer in die Tasche greifen, wie wir bereits geschildert haben. Das bedeutet, dass die baubegleitende Qualitätssicherung im besten Fall schon vor der Vertragsunterzeichnung beginnt.

Der Inhalt des Vertrages lässt schnell erkennen, wie hoch das Risiko eines Bauherrn sein wird. Nach Abschluß des Bauvertrages erfolgt die eigentliche, baubegleitende Qualitätssicherung. Zum Abschluss bestimmter Gewerke (Abschluss Erdarbeiten unmittelbar vor der Bodenplatte, nach Kellerfertigstellung, nach Rohbau- und Dachstuhlfertigstellung, vor Innen- und Außenputz usw.) besichtigen wir die Baustelle und sehen uns die einzelnen Gewerke genau an.

Wir erstellen für Sie Protokolle zu den Begehungen sowie zu eventuell aufgetretenen Baumängeln. Sämtliche so erstellte Dokumente können dann in die Bauabnahme einfließen. Während der weitergehenden Begehungen und während der Bauabnahme werden die bereits bekannten Mängel auf Beseitigung überprüft. Dafür erhalten Sie die absolute Sicherheit, dass Ihr Haus in höchster Qualität gebaut wurde und keine Mängel mehr vorhanden sind.

Selbst die Bauunternehmen auf der Baustelle arbeiten oft viel hochwertiger, wenn sie nur wissen, dass eine baubegleitende Qualitätssicherung stattfindet. Das spart eine Menge Geld, Zeit und Nerven.

Rufen Sie uns an und lassen sich unverbindlich beraten und informieren. Wir erstellen Ihnen ein kostenloses Angebot für die qualitätssichernde Baubegleitung für Ihr Bauvorhaben.